Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

28.09.2012 Alles ganz schoen aufregend

Die Lange Nacht der Forschung ist soeben losgegangen, das Gustav-Mahler-Orchester erfreut die Festival-Besucher mit hochklassischer Blasmusik und um 20.30 Uhr diskutieren Mempo Giardinelli und Miguel Benasayag über Jugend, Freiraum und Kreativität. Dieser Festivaltag hat und hatte viel zu bieten und war ganz schön aufregend.

Die erste Bombe platzte am frühen Vormittag als Emma Marcegaglia ihre Festivalteilnahme aus familiären Gründen absagen musst. Von da an folgte nur noch Positives.

90 Besucher verfolgten die Diskussion über Alltagsinnovationen im Campofranco, 140 Menschen waren in der Sparkassen Academy um der Gesprächsrunde über Innovation und Legalität beizuwohnen. Gut besucht auch die Trendreise mit Nils Müller mit 120 Teilnehmern. 70 Jugendliche entdeckten die Energie Südtirols bei der enertour am Vormittag.

Radio Magica verzauberte am Nachmittag Jung und Alt mit wunderbaren Geschichten und beim Facepainting kam Farbe ins Festival. Am Tag der Innovation nahmen 240 Unternehmerinnen und Unternehmer und 140 Schüler teil. Und selbst die Film-Matinee im Filmclub lockte zu früher Stunde schon Besucher an.

Bis 16.30 Uhr zählte das Festival am heutigen Tag über 2000 Besucher und die Highlights mit Langer Nacht der Forschung, und der Gesprächsrunde mit Mempo Giardinelli und Miguel Benasayag folgen erst noch.

Meine Damen und Herren, hier kommt der Fuchs.

Meine Damen und Herren, hier kommt der Fuchs.

Logo EFRE